Überblick

«Alter(n) in Langnau gemeinsam gestalten»

Das Projekt «Alter(n) in Langnau gemeinsam gestalten» will (Hilfs‐)Angebote sichtbar machen und auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der älteren und fragilen Bevölkerung anpassen. Zentral bei unserem Ansatz ist erstens das partizipative Prinzip: Die Betroffenen werden von der Gestaltung der Angebote bis zur Messung der Zielerreichung als Experten ihrer Lebenssituation miteinbezogen. So wollen wir sicherstellen, dass sich die Angebote an den tatsächlichen Bedürfnissen orientieren und dass sie für die Betroffenen gut sichtbar und zugänglich sind.

Zweitens sollen die Angebote dem Prinzip der Nachhaltigkeit entsprechen und laufend an die sich verändernden Bedingungen angepasst werden können. Um diesbezüglich einen möglichst reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, sieht unser Projekt vor, die Anbieter optimal miteinander zu vernetzen um die Angebote aufeinander abzustimmen.

Unser Projekt zeichnet sich drittens dadurch aus, dass es sich auf den ländlichen Raum konzentriert. Dieser ist von den Herausforderungen des demografischen und gesellschaftlichen Wandels besonders betroffen – viele Projekte der sozialräumlichen Entwicklung fokussieren jedoch auf den urbanen und daran angrenzenden Raum. Das Projekt «Alter(n) in Langnau gemeinsam gestalten» schafft hier einen wichtigen Ausgleich.

Aktuelle News & Anstehende Events